Via Alta Vallemaggia

Foto: Christian Ferrari
02
04

Der Tag beginnt mit einem Abstecher auf der Verzascheser Seite des Pizzo Costisc und di Scimarmota, dann zieht die Spur durch den Sonnenhang des Poncione Piancascia mit seinen steilen Wiesen, neugierigen Ziegen und scheuen Gämsen. 

Später drehen wir rechts ab bis zum Waldrand, traversieren mehrere Runsen, kommen an der Alpe Cuasca vorbei – mit dem einzigen Brunnen an der Strecke –, und peilen den Passo dei Due Laghi an. Der Übergang verbindet die Zwillingstäler Valle di Coglio und di Giumaglio, während die beiden Seen, je einer dies- und jenseits des Sattels, zur Rast einladen, vielleicht auch zu einem Fussbad oder zu ein paar Schwimmzügen. Zuletzt gelangen wir zur Alpe Spluga. Wie schön, die Hütte schon frühnachmittags zu erreichen und sich dort auf die Wiese zu legen, um dem Nichtstun zu frönen, die Stille zu geniessen und unnötige Sorgen den vorbeiziehenden Wolken zu übergeben.

Technische Daten

  • Etappenlänge

    10,3 km

  • Höhendifferenz Aufstieg

    990 m

  • Höhendifferenz Abstieg

    1220 m

  • Maximale Höhe

    2136 m

  • Dauer

    05:45 h

  • Schwierigkeitsgrad

    T4–

Unterstütze die Berge

Unterstütze den Verein Via Alta Vallemaggia